Werkstatthelden

Hier findest du Auszubildende, die derzeit ihre Heldenausbildung bei uns machen. Schau dir an, was sie zu unserer Ausbildung sagen und welcher Held ihnen am besten gefällt.

Und: egal ob du aus Steinbach-Hallenberg, Meiningen oder Ilmenau kommst – wir kümmern uns um Mitfahrgelegenheiten, Bus- und Bahnverbindungen oder organisieren dir ein Zimmer vor Ort. Wo ein Held ist, ist bekanntlich auch ein Weg.

Maximilian Liebrich

Steinbach-Hallenberg

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch ein Schulpraktikum, was mich davon überzeugt hat, mich bei RENNSTEIG zu bewerben.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil einem als Lehrling viel geboten wird in einer eigenen Lehrwerkstatt.

Meine Lieblingshelden sind alle, weil man alle 5 Helden braucht, um den Beruf des Werkzeugmechanikers perfekt ausüben zu können.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Ich würde jedem Interessenten raten, ein Praktikum zu absolvieren, damit man den Beruf und die Firma kennenlernen kann.

Maurice Hilpert

Schmalkalden

Ich bin hier, weil ich über einen Bekannten meines Vaters auf den Betrieb aufmerksam geworden bin.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil sich die Ausbilder gut um die Lehrlinge kümmern und weil die Ausbildung Spaß macht.

Mein Lieblingsheld ist der Held der Handarbeit, weil ich gerne per Hand arbeite.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten:
Informiert Euch vorab über die Firma und macht im Vorfeld auf jeden Fall ein Praktikum.

Andre Menz

Rotterode

Ich bin hier, weil ich im Rahmen der Reise durch die Berufswelten im Haselgrund die Möglichkeit hatte, den Betrieb zu besichtigen.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil das Arbeitsklima sehr gut ist und der Betrieb vielseitige Spezialisierungsmöglichkeiten bietet.

Mein Lieblingsheld ist der Held Qualitätsarbeit, weil Qualität sehr wichtig ist, um auf dem Weltmarkt zu bestehen.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten:
Macht ein Praktikum, um herauszufinden, ob der Betrieb zu euch passt.

Tobias Schatz

Bermbach

Ich bin auf einer Berufsmesse auf RENNSTEIG aufmerksam geworden, da sie einzigartige Werkzeuge herstellen und aus der Messe herausstachen.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil mir immer 2 Ausbilder zur Seite stehen, die einem so gut wie alle Fragen beantworten können und helfen, wo sie nur können. Außerdem sind die anderen Azubis freundlich und es herrscht ein angenehmes Arbeitsklima.

Mein Lieblingsheld ist der Held Qualitätsarbeit, weil ohne Einhalten der Maße ein Werkstück aus mehreren Komponenten nicht richtig funktionieren würde.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Absolviert ein Praktikum, um zu sehen, ob der Beruf zu Euch passt.

Lukas Jason Dietzel

Steinbach-Hallenberg

Ich bin hier, weil ich bei der Berufsmesse in Schmalkalden Interesse am Beruf Werkzeugmechaniker gefunden habe.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil eine separate Lehrwerkstatt vorhanden ist, in der die Lehrmeister alles notwendige Stück für Stück erklären.

Mein Lieblingsheld ist der Maschinenheld, weil ich die Arbeit mit Maschinen faszinierend und interessant finde.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten:
Keine Angst vor der Ausbildung haben. Es wird gut erklärt und meist stellt man es sich schlimmer vor, als es ist.

Paul Ullrich

Floh-Seligenthal

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Ich bin über die Berufsmesse und 2 andere Lehrlinge aus unserem Ort auf die Firma aufmerksam geworden.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil die Ausbilder einem viel beibringen und ein gutes Arbeitsklima herrscht.

Mein Lieblingsheld ist der Held Maschinenbedienung, weil ich die Bedienung von Maschinen sehr interessant finde und ohne Maschinen die Ausübung des Berufs nicht möglich wäre.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Ein Praktikum ist empfehlenswert.

Maik Depta

Steinbach-Hallenberg

Ich bin hier, weil ich sehr interessiert war am Beruf Werkzeugmechaniker. Ich bereue meine Berufswahl nicht.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil sich die Ausbilder und der Betrieb sehr um Azubis und Mitarbeiter kümmern.

Mein Lieblingsheld ist der Technikheld, weil der Einsatz moderner Technik uns das Arbeiten erleichtert und effizient ist.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten:
Seid zuverlässig, pünktlich und freundlich. Das ist die Grundlage für eine erfolgreiche und interessante Ausbildung.

Minenhle Tshuma

Rotterode

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Mein Opa hat mir den Betrieb empfohlen.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil das Unternehmen mir eine Chance gegeben hat, eine Ausbildung zu machen, sodass ich in Deutschland bleiben kann. Der Betrieb hat mir auch mit meinem Visum geholfen. Ich werde sehr gut unterstützt.

Mein Lieblingsheld ist der Held Technik, weil ich die neusten Technologien im Produktionsbereich kennenlernen kann. Ich interessiere mich für Technik.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Es wäre gut, zuerst ein Praktikum zu machen. Danach hat man ein Gefühl dafür, ob der Beruf Spaß macht, oder ob man einen anderen wählen muss. Bei RENNSTEIG werden auch starke Mädels zu Heldinnen. Man braucht keine Angst zu haben, als Mädchen Werkzeugmechanikerin zu sein.

Robin Kaufmann

Brotterode-Trusetal

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch die Berufsmesse Schmalkalden und über das Internet

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil die Ausbildung sehr vielfältig ist und man sehr viel lernt.

Meine Lieblingshelden sind alle, weil erst, wenn alles zueinander passt, ein richtiges Werkzeug entsteht.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Informiert Euch über das Unternehmen zur Industrie InTouch, macht ein Praktikum oder Ferienarbeit.

Julian Marr

Steinbach-Hallenberg

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch die Unternehmenswerkstatt und Praktikumsplätze.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil es herrscht ein gutes Arbeitsklima und eine gute Ausbildung.

Mein Lieblingsheld ist der Held der Kopfarbeit, weil er ein gutes Rechenvermögen besitzt.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Macht ein Praktikum und überzeugt euch selbst von der Arbeit.

Marco Jelsch

Schmalkalden

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch einen guten Freund, der bei RENNSTEIG arbeitet.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil er sich sehr mit den Lehrlingen beschäftigt, man seinen eigenen Ausbildungsbereich hat und dieser mit zwei Ausbildern besetzt ist.

Mein Lieblingsheld ist die Qualitätsarbeit, weil Qualität das A und O ist, um ein Qualitätswerkzeug herzustellen.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Macht ein Praktikum oder Ferienarbeit. So könnt ihr hier rein schnuppern und sehen, ob euch der Beruf liegen könnte.

Jonas Ludwig

Wernshausen

Wie bist du auf RENNSTEIG aufmerksam geworden? Durch ein Praktikum.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil man hier viel lernt.

Mein Lieblingsheld ist die Kraft und Fertigkeit, weil ich gefühlvoll arbeiten kann.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Bewerbt euch frühzeitig, denn die Stellen sind begehrt. Macht am besten vorher ein Praktikum.

Tom Lucas Weisheit

Floh-Seligenthal

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch Bekannte und die Agentur für Arbeit bin ich aufmerksam geworden.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil man viele Sachen lernt und alle sehr freundlich sind.

Mein Lieblingsheld ist der Held der Kopfarbeit, weil ich gerne rechne und Herausforderungen liebe.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Bewerbt euch nur, wenn ihr an dem Beruf Interesse habt. Da RENNSTEIG beliebt ist, solltet ihr euch schnell bewerben.

Lucas Herchenhahn

Steinbach-Hallenberg

Wie bist du zu RENNSTEIG gekommen? Durch Freunde und Bekannte, die auch hier arbeiten.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil das Betriebsklima klasse ist und die Auszubildenden super unterstützt werden. Man hat zwei Ausbilder, die einem immer helfen und Tipps geben.

Mein Lieblingsheld ist der Technikheld, weil es super interessant und abwechslungsreich ist, mit den modernsten Maschinen und Automaten zu arbeiten.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Am besten mit einem Praktikum und/oder Ferienarbeit erst einmal in das Unternehmen schnuppern und so viele Fragen stellen, wie einem einfallen.

Leon Keckstein

Steinbach-Hallenberg

Wie bist du auf RENNSTEIG gekommen? Durch mehrere Praktika und Ferienarbeit.

RENNSTEIG ist ein toller Ausbildungsbetrieb, weil sich gut um die Auszubildenden gekümmert wird.

Mein Lieblingsheld ist die Kraft und Fertigkeit, weil ich auch mal mit anpacken kann, aber auch viel Gefühl beim arbeiten habe.

Mein Tipp für Bewerber und Interessenten: Bewerbt euch nur, wenn ihr wirklich an Metallberufen interessiert seid und Spaß daran habt. Bewerbt euch so früh wie möglich.